Das Ergebnis ist da!

Das Ergebnis meiner Umfrage „Wie sieht Euer Tag als Freelancer aus?“ steht fest.

Nach meinem Artikel letzte Woche zum allgemeinen Tagesablauf eines Freiberuflers oder Selbständigen hatte ich mich dafür interessiert, wie es woanders hinter dem Schreibtisch aussieht. Die Mehrzahl der Befragten hält es dabei ganz ähnlich wie ich selbst, sie steht jeden Tag zur selben Zeit auf, frühstückt und beginnt dann mit der Arbeit (57%).

Viele von Euch richten jedoch auch ihren Arbeitstag voll und ganz an der Auftragslage (36%) aus, wobei natürlich gerade hier der Vorteil der selbständigen Arbeit und des "sein eigener Herr Seins" zum Tragen kommt. Wenn ich von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr bei einem Arbeitgeber im Büro sitze oder an einer Maschine stehe und dann nach 1 Stunde Mittagspause von 13.00 bis 16.00 Uhr mit meiner Arbeit fortfahre, kann ich nicht wie in unserer Position und Situation morgens um 10.00 Uhr einen Kaffee trinken gehen oder um 14.00 Uhr einen Zahnarzttermin ausmachen. Das sind eindeutige Vorteile unseres Jobs und hier zeigt sich eindeutig auch unsere Flexibilität.

Das kommt natürlich bei 7% der Befragten noch stärker zum Tragen: die 7% genießen nämlich normalerweise ihre Flexibilität und Unabhängigkeit und haben keine festen Arbeitszeiten.

Dies war meine erste Umfrage und es hat mir Spaß gemacht. Ich hoffe Euch auch und ich möchte mich bei allen, die mitgemacht haben, ganz herzlich bedanken. Vielleicht bekomme ich auch ein Feedback, ob so was in Zukunft öfter gewünscht wird.